Einklappen
 

Vor 13:00 Uhr bestellt? Versand am selben Tag!

Unser großes Lager ermöglicht einen schnellen Versand der Bestellungen. Wenn ein Produkt nicht vorrätig ist, können wir immer eine passende Lösung anbieten, sodass Ihre Bestellung nach Rücksprache rechtzeitig geliefert wird.

 

Alles aus eigenem Vorrat unseres 5000m2 großen Lagers lieferbar

Unser Hauptniederlassung befindet sich direkt hinter der deutschen Grenze in den Niederlanden. Dieses geräumige Gebäude besteht aus zwei Büroetagen und einem über 5000m2 grossen Lager. Dies ist einer der Gründe, dass wir einen Mindestvorrat von 1000 Schränken garantieren!

 

Professionelle Beratung

Wir stehen Ihnen werktags von 8.00 bis 17.00 Uhr telefonisch und im Chat zur Verfügung, um all Ihre Fragen zu beantworten und Ihnen eine kompetente Beratung zu bieten. Zudem können Sie uns auch per E-Mail erreichen.

 

Mit Whitelabel versenden

Es ist möglich, Ihrer Sendung einen kundenspezifischen Lieferschein beizufügen. Alles, was Sie tun müssen, ist, uns Ihr Logo per E-Mail zu schicken, und wir sorgen dafür, dass Ihre Bestellungen mit transparentem Klebeband und einem Lieferschein mit Ihrem Logo verschickt werden.

Kollabieren Vorteile
  • ✔ Vor 13:00 Uhr bestellt? Versand am selben Tag!
  • Ab Lager verfügbar aus unserem 5000m2 großen Lager
  • ✔ Professionelle Beratung
  • ✔ Mit Whitelabel versenden

Klassifikation von Verlegekabeln

Die neue europäische Norm EN 50575 für das Brandverhalten von Kabeln ist seit dem 1. Juli 2017 verbindlich. Der Zweck dieser Norm ist es, die Brandgefahr zu verringern. Bei professioneller Verkabelung wird eine CPR-Klassifizierung mitgeliefert. CPR steht für Construction Products Regulation. Durch Hinzufügen dieser universellen Klassifizierung bei professionellen Installationskabeln, kann die Qualität der Verkabelung besser gewährleistet werden. Wir erklären Ihnen genau, was diese Klassifizierung beinhaltet.

Was ist CPR?

CPR ist eine europäische Regelung, die sicherstellt, dass für die wichtigsten Eigenschaften und Leistungen, denen Bauprodukte entsprechen müssen, eindeutige Anforderungen festgelegt werden. In den Niederlanden wurde zu diesem Zweck die NEN8012 ausgearbeitet. Professionelle Verkabelung, die u.a. bei Installationen in Gebäuden verwendet wird, wird auf ihr Brandverhalten hin bewertet und fällt unter die CPR in diesem Bereich. Heutzutage werden professionelle Verkabelungen daher auch in verschiedene Brandklassen eingeteilt.

Die Klassifizierung wird auf der Grundlage des Brandverhaltens des Kabels angegeben. Zu diesem Zweck wird das Kabel u.a. auf Brandausbreitung, Wärmeabgabe, Rauchentwicklung, herabfallende Partikel und den Säuregrad des Kabels untersucht. Die Verwendung der Klassifikation erleichtert die Auswahl des richtigen Kabels für den jeweiligen Gebäudetyp.

Übersicht der verschiedenen Klassifikationen, mit den dazugehötigen Eigenschaften:

Brandausbreitung Verlegekabel


Die Norm NEN 8012

Basierend auf der neuen europäischen Norm EN 50575 wurde die neue niederländische Norm NEN 8012 ausgearbeitet. Die NEN 8012 dient zur Begrenzung von Folgeschäden, die durch Feuer über elektrische Kabel verursacht werden. In Übereinstimmung mit NEN 8012 müssen die Anwender für jede Situation die erforderlichen und am besten geeigneten Produkte auswählen. In der nachstehenden Tabelle finden Sie die vier Klassifizierungen und Brandrisiken, die in der NEN 8012 enthalten sind:

Brandrisiko Verlegekabel  

Beispiel
Wenn das Risiko im Brandfall sehr hoch ist, wird gemäß NEN8012 ein B2ca-Kabel gewählt (Brandgefahr: sehr hoch).
Mit anderen Worten, das Kabel darf nicht oder kaum zur Brandausbreitung beitragen, in der europäischen Norm EN 50575 wiederum das B2ca-Kabel (Brandbeitrag: sehr begrenzt).


DoP für professionelle Verkabelung

Es muss nachgewiesen werden, dass die klassifizierten Kabel der europäischen Norm EN 50575 entsprechen, dies geschieht mit einem DoP-Zertifikat. DoP steht für Declaration of Performance (Leistungserklärung). Das DoP-Zertifikat zeigt, dass die Kabel nach der vorgeschriebenen Brand- und Prüfmethode getestet wurden. Die CE-Kennzeichnung wird ebenfalls verwendet. Produkte mit einer CE-Kennzeichnung erfüllen die Anforderungen und garantieren die Sicherheit der Benutzer.

Folgen der CPR-Klassifikation

Die CPR-Klassifizierung hat Konsequenzen für alle, vom Hersteller bis zum Endverbraucher. Die Hersteller sollten die Kabel prüfen und die richtige Klassifizierung vergeben. Sie können dies durch die Erstellung einer Leistungserklärung und einer CE-Kennzeichnung nachweisen. Die Großhändler und Vertreiber der Kabel müssen sicherstellen, dass die richtigen Informationen zum Zeitpunkt des Verkaufs in der DoP-Bescheinigung zur Verfügung gestellt werden.

Installateure müssen die Vor- und Nachteile, aber auch die Folgen für die Endnutzung auf der Grundlage der Vorschriften kennen. Mit diesen Informationen haben sie die Verantwortung, das richtige Kabel für die Installation auszuwählen.

Teilen: