Welchen Serverschrank soll ich wählen?

Wir führen ein umfangreiches Sortiment an Serverschränken. Alle Serverschränke sind in ihrer Basis identisch, jedoch müssen Sie vor der Anschaffung eines Netzwerkschrankes einige Entscheidungen treffen, damit Sie den für Sie optimalen Schrank wählen. In diesem Artikel helfen wir Ihnen, eine wohlüberlegte Entscheidung zu treffen.

Welche Höhe benötige ich? Wieviel Höheneinheiten?

Jeder Netzwerkschrank hat eine bestimmte Höhe, die in Höheneinheiten "HE" angegeben wird. Hierfür gilt folgende Faustregel: 1 HE = 1,75 inch = 4,445 cm
Wenn Sie sich zum Beispiel für einen 24HE Serverschrank entscheiden, können Sie in diesem Schrank 24 Einheiten, auch Units genannt, unterbringen. Lieferanten von beispielsweise Switches oder Servern geben oft die Höhe der Geräte in "HE" an.

Beispiel:

Sie haben einen Server mit 4HE gekauft, einen Switch mit 1HE, ein Patchpanel mit 1HE und eine Kabelführungsleiste mit 1HE. Wie hoch muß der Serverschrank dann mindestens sein? 4+1+1+1 = 7HE.

All unsere Wandschränke sind in einer Höhe von 6HE (367 mm) bis 18HE (1000 mm) lieferbar.
All unsere stehenden Schränke sind in einer Höhe von 12HE (634 mm) bis 47HE (2260 mm) lieferbar.


Welche Breite benötige ich?

Unsere Netzwerkschränke haben eine Breite von 600 mm oder 800 mm. Für die Montage Ihrer Netzwerkkomponenten ist der Breitenunterschied unwichtig, da die Profilschienen im Schrank, an denen die Geräte befestigt werden, in der 19 Zoll Bauweise gebaut sind. Dies entspricht 48,26 cm. Die angegebene Breite bezieht sich also auf den Freiraum an der Seite Ihres Serverschrankes. Wenn Sie sich für einen 600 mm breiten Schrank entscheiden, ist der Freiraum neben Ihren Geräten sehr beschränkt. Bei einem 800 mm breiten Schrank können Sie bei der Montage noch ganz bequem Ihre Hand drehen, was die Befestigung erleichtert. Ein 800 mm breiter Serverschrank hat als zusätzlichen Vorteil, daß er in jeder Ecke mit Kabelhaken (Anzahl ist abhängig von der Schrankhöhe) und einer vertikalen Kabelführung ausgestattet ist. Dies ist ein Metallschacht mit einer Abdeckplatte, in der Sie alle Kabel ordentlich anbringen können.

 

Serverschrank 600mm Breite Serverschrank 800mm Breite  


Wie tief muss mein Serverschrank sein?

Jeder Netzwerkschrank hat eine bestimmte Tiefe, von 600 mm bis 1200 mm. Bitte beachten sie, daß die angegebene Tiefe das Außenmaß des Schrankes ist. Sie können, je nachdem wie Sie das 19 Zoll Profil einstellen, circa 4 cm abziehen. Denken Sie bei der Berechnung der benötigten Tiefe daran, Ihre Geräte inklusive Stecker an der Rückseite zu messen. Zählen Sie dazu noch mindestens 5 – 10 cm extra Freiraum an der Rückseite, damit die warme Luft, die zum Beispel ein Server abgibt, kontrolliert ventiliert werden kann.

Sehen Sie hier uns Sortiment Serverschrank 600 mm tief Sehen Sie hier uns Sortiment Serverschrank 800 mm tief
Sehen Sie hier uns Sortiment Serverschrank 1000 mm tief Sehen Sie hier uns Sortiment Serverschrank 1200 mm tief


Wann entscheide ich mich für einen Wandschrank?

Wandschränke haben ein kompaktes Format und können daher beinahe überall eingesetzt werden. Wand Serverschränke bieten eine optimale Lösung für die zentrale Aufbewahrung von kleineren Geräten. Unsere Wandschränke sind in den Tiefen 450 mm und 600 mm lieferbar. Der 600 mm tiefe Wandschrank ist in zwei verschiedenen Ausführungen erhältlich: Wandschrank 600 mm mit ganzer Einbautiefe und Wandschrank 600 mm tief schwenkbar.

Schwenkbare Wandschränke bestehen aus 2 Teilen. Zum einen aus einem 150 mm tiefen Rahmen, welcher fest an der Wand montiert wird und zum anderen aus dem 450 mm tiefen Schrankkorpus, der abgewendet werden kann. Dies hat den großen Vorteil, daß die Rückseite Ihrer Komponenten gut zugänglich ist und daher die Montage und Wartung erheblich erleichtert werden. Zudem nimmt ein schwenkbarer Wand-Serverschrank wenig Platz ein, wodurch er auch in einen Zählerschrank oder unter einen Schreibtisch passt.

Achtung: Bei den schwenkbaren Wandschränken, dann ist die maximale Einbautiefe 450 mm.

Schwenkbarer Wandschrank
(Foto: schwenkbarer Wandschrank von oben)
   

Welche Tür soll ich wählen?

Wie Sie vielleich schon gesehen haben, bieten wir all unsere freistehenden Serverschränke mit 2 verschiedenen Sorten Türen an. Wir erklären Ihnen gerne den Unterschied:

Eine Glastür wird häufig verwendet, wenn die Geräte, die Sie im Netzwerkschrank unterbringen, keine exteme Wärme abgeben. Denken Sie hierbei beispielsweise an eine Anzahl Patchpanele mit Telefonzentrale. Der Serverschrank mit Glastür hat an der Vorderseite eine Glastür und an der Rückseite eine geschlossene stählerne Tür. Der Vorteil einer Glastür ist, daß diese geräuschdämmender ist als eine perforierte Tür.

Eine perforierte Tür sorgt für eine bessere Ventilation im Netzwerkschrank und wird meist eingesetzt, wenn mehrere Server im Schrank untergebracht werden. Diese Serverschränke haben eine Fronttür aus gewebtem Stahldraht und eine perforierte Rücktür. Unsere 47 HE Serverschränke mit perforierter Fronttür haben eine zweiteilige perforierte Rücktür, links und rechts können unabhängig voneinander geöffnet werden.

Sehen Sie hier unser gesamtes Sortiment Netzwerkschrank mit Glastür en Netzwerkschrank mit perforierter Tür.

Waarum unsere Serverschränke?

Einer der wichtigsten Aspekte unserer Netzwerkschränke ist ein größtmöglicher Nutzerkomfort. Daher sind unsere Serverschränke standard mit u.a. folgendem ausgestattet:

Ventilationsöffnungen in Boden und Dach. Zur Optimierung der passiven Luftzirkulation.

Kabelzufuhr an Ober- und Unterseite. Hierdurch können Sie selbst entscheiden, wo Sie die Kabel durchführen, damit Sie die Kabel so ordentlich wie möglich verlaufen lassen können.

Schlösser in der Vordertür, Rücktür und den Seitenwänden. Sie erhalten pro Schloß zwei Schlüssel. Wenn Sie nicht möchten, daß ein Teil Ihres Serverschrankes für jedermann zugänglich ist, können Sie beispielsweise die Rückseite und Seitenwände des Schrankes abschließen.

20 Käfigmuttern. Zur Montage von diversem Zubehör in das 19 Zoll Profil des Serverschrankes. Um die Befestigung der Käfigmuttern noch einfacher zu machen, führen wir spezielle Hilfmittel, wie zum Beispiel ein Käfigmutter Werkzeug und ein Werkzeug fürs 19 Zoll Profil.

Zudem haben unsere Serverschränke vier Rollen und vier höhenverstellbare Füße.

Welchen Serverschrank soll ich wählen? (ID221)
Wir führen ein umfangreiches Sortiment an Serverschränken. Alle Serverschränke sind in ihrer Basis identisch, jedoch müssen Sie vor der Anschaffung eines Netzwerkschrankes einige Entscheidungen treffen, damit Sie den für Sie optimalen Schrank wählen. In diesem Artikel helfen wir Ihnen, eine wohlüberlegte Entscheidung zu treffen.



Welche Höhe benötige ich? Wieviel Höheneinheiten?

Jeder Netzwerkschrank hat eine bestimmte Höhe, die in Höheneinheiten "HE" angegeben wird. Hierfür gilt folgende Faustregel: 1HE = 1,75 inch = 4,445 cm
Wenn Sie sich zum Beispiel für einen 24HE Serverschrank entscheiden, können Sie in diesem Schrank 24 Einheiten, auch Units genannt, unterbringen. Lieferanten von beispielsweise Switches oder Servern geben oft die Höhe der Geräte in "HE" an.
Beispiel:
Sie haben einen Server mit 4HE gekauft, einen Switch mit 1HE, ein Patchpanel mit 1HE und eine Kabelführungsleiste mit 1HE. Wie hoch muß der Serverschrank dann mindestens sein? 4+1+1+1 = 7HE.
All unsere Wandschränke sind in einer Höhe von 6HE (367 mm) bis 18HE (1000 mm) lieferbar.
All unsere stehenden Schränke sind in einer Höhe von 12HE (634 mm) bis 47HE (2260 mm) lieferbar.



Welche Breite benötige ich?
Unsere Netzwerkschränke haben eine Breite von 600 mm oder 800 mm. Für die Montage Ihrer Netzwerkkomponenten ist der Breitenunterschied unwichtig, da die Profilschienen im Schrank, an denen die Geräte befestigt werden, in der 19 Zoll Bauweise gebaut sind. Dies entspricht 48,26 cm. Die angegebene Breite bezieht sich also auf den Freiraum an der Seite Ihres Serverschrankes. Wenn Sie sich für einen 600 mm breiten Schrank entscheiden, ist der Freiraum neben Ihren Geräten sehr beschränkt. Bei einem 800 mm breiten Schrank können Sie bei der Montage noch ganz bequem Ihre Hand drehen, was die Befestigung erleichtert. Ein 800 mm breiter Serverschrank hat als zusätzlichen Vorteil, daß er in jeder Ecke mit Kabelhaken (Anzahl ist abhängig von der Schrankhöhe) und einer vertikalen Kabelführung ausgestattet ist. Dies ist ein Metallschacht mit einer Abdeckplatte, in der Sie alle Kabel ordentlich anbringen können.



Wie tief muss mein Serverschrank sein?
Jeder Netzwerkschrank hat eine bestimmte Tiefe, von 600 mm bis 1200 mm. Bitte beachten sie, daß die angegebene Tiefe das Außenmaß des Schrankes ist. Sie können, je nachdem wie Sie das 19 Zoll Profil einstellen, circa 4 cm abziehen. Denken Sie bei der Berechnung der benötigten Tiefe daran, Ihre Geräte inklusive Stecker an der Rückseite zu messen. Zählen Sie dazu noch mindestens 5 – 10 cm extra Freiraum an der Rückseite, damit die warme Luft, die zum Beispel ein Server abgibt, kontrolliert ventiliert werden kann.



Sehen Sie hier uns Sortiment Serverschrank 600 mm tief
Sehen Sie hier uns Sortiment Serverschrank 800 mm tief
Sehen Sie hier uns Sortiment Serverschrank 1000 mm tief
Sehen Sie hier uns Sortiment Serverschrank 1200 mm tief

Wann entscheide ich mich für einen Wandschrank?
Wandschränke haben ein kompaktes Format und können daher beinahe überall eingesetzt werden. Wand Serverschränke bieten eine optimale Lösung für die zentrale Aufbewahrung von kleineren Geräten. Unsere Wandschränke sind in den Tiefen 450 mm und 600 mm lieferbar. Der 600 mm tiefe Wandschrank ist in zwei verschiedenen Ausführungen erhältlich: Wandschrank 600 mm mit ganzer Einbautiefe und Wandschrank 600 mm tief schwenkbar.



Schwenkbare Wandschränke bestehen aus 2 Teilen. Zum einen aus einem 150 mm tiefen Rahmen, welcher fest an der Wand montiert wird und zum anderen aus dem 450 mm tiefen Schrankkorpus, der abgewendet werden kann. Dies hat den großen Vorteil, daß die Rückseite Ihrer Komponenten gut zugänglich ist und daher die Montage und Wartung erheblich erleichtert werden. Zudem nimmt ein schwenkbarer Wand-Serverschrank wenig Platz ein, wodurch er auch in einen Zählerschrank oder unter einen Schreibtisch passt.
Achtung: Bei den schwenkbaren Wandschränken, dann ist die maximale Einbautiefe 450 mm.



Welche Tür soll ich wählen?
Wie Sie vielleich schon gesehen haben, bieten wir all unsere freistehenden Serverschränke mit 2 verschiedenen Sorten Türen an. Wir erklären Ihnen gerne den Unterschied:
Eine Glastür wird häufig verwendet, wenn die Geräte, die Sie im Netzwerkschrank unterbringen, keine exteme Wärme abgeben. Denken Sie hierbei beispielsweise an eine Anzahl Patchpanele mit Telefonzentrale. Der Serverschrank mit Glastür hat an der Vorderseite eine Glastür und an der Rückseite eine geschlossene stählerne Tür. Der Vorteil einer Glastür ist, daß diese geräuschdämmender ist als eine perforierte Tür.



Eine perforierte Tür sorgt für eine bessere Ventilation im Netzwerkschrank und wird meist eingesetzt, wenn mehrere Server im Schrank untergebracht werden. Diese Serverschränke haben eine Fronttür aus gewebtem Stahldraht und eine perforierte Rücktür. Unsere 47 HE Serverschränke mit perforierter Fronttür haben eine zweiteilige perforierte Rücktür, links und rechts können unabhängig voneinander geöffnet werden.



Sehen Sie hier unser gesamtes Sortiment Netzwerkschrank mit Glastür en Netzwerkschrank mit perforierter Tür.



Warum unsere Serverschränke?
Einer der wichtigsten Aspekte unserer Netzwerkschränke ist ein größtmöglicher Nutzerkomfort. Daher sind unsere Serverschränke standard mit u.a. folgendem ausgestattet:



Ventilationsöffnungen in Boden und Dach. Zur Optimierung der passiven Luftzirkulation.



Kabelzufuhr an Ober- und Unterseite. Hierdurch können Sie selbst entscheiden, wo Sie die Kabel durchführen, damit Sie die Kabel so ordentlich wie möglich verlaufen lassen können.



Schlösser in der Vordertür, Rücktür und den Seitenwänden. Sie erhalten pro Schloß zwei Schlüssel. Wenn Sie nicht möchten, daß ein Teil Ihres Serverschrankes für jedermann zugänglich ist, können Sie beispielsweise die Rückseite und Seitenwände des Schrankes abschließen.



20 Käfigmuttern. Zur Montage von diversem Zubehör in das 19 Zoll Profil des Serverschrankes. Um die Befestigung der Käfigmuttern noch einfacher zu machen, führen wir spezielle Hilfmittel, wie zum Beispiel ein Käfigmutter Werkzeug und ein Werkzeug fürs 19 Zoll Profil.



Zudem haben unsere Serverschränke vier Rollen und vier höhenverstellbare Füße.

Teilen: